HAUT- UND LASERZENTRUM an der KLINIK SILOAH

ALLGEMEINE UND OPERATIVE DERMATOLOGIE


Allgemeine Dermatologie und Geschlechtskrankheiten
Das Spektrum umfasst Erkrankungen der Haut und Schleimhaut sowie der Hautanhangsgebilde Haare und Nägel, z.B. Infektionen, Entzündungen, Durchblutungsstörungen, Allergien, Tumore etc.



Allergologie und Immunologie

Testung und Therapie bei Heuschnupfen, Nesselsucht, Ekzem, Asthma.
Desensibilisierung gegenüber Pollen und Hausstaubmilbe.
Hautschutzberatung



Moderne Lichttherapien
Blue-Light bei entzündlicher Akne.
UV-Schmalspektrum / IPL bei Psoriasis, Ekzem, Vitiligo.



Moderne Hautkrebs-Diagnostik und Therapie

Mit Hilfe der Video-Auflichtmikroskopie kann bereits während der Inspektion zwischen gut-und bösartigen Tumoren und Muttermale unterschieden werden, die mit einer Computerdatenbank verglichen werden.
Desweiteren: - Laser oder Photodynamischer Therapie (PDT) bei Krebsvorstufen
 

- Immuntherapie und Chemotherapie bei Melanom



Ambulante und stationäre Operationen
Als operatives Zentrum verfügen wir über einen modernen Praxis-OP mit Laserausstattung, in welchem wir vorwiegend ambulante Eingriffe in örtlicher Betäubung durchführen. Daneben können wir auch die OP- und Bettenkapazitäten der angegliederten Klinik Siloah für große Eingriffe in Vollnarkose nutzen.


Operative Dermatologie (Hautchirurgie)
Es werden alle kleineren und größeren hautchirurgischen Eingriffe professionell durchgeführt. Unterstützend arbeiten wir mit moderner Radiofrequenz- und Lasertechnik.



Hautkrebs-Operation

Wir sind besonders auf Tumoroperationen spezialisiert; auch auf Fälle, die eine Lymphknotenentfernung und/oder plastische Defektdeckung erfordern. Bei komplizierten Tumoroperationen arbeiten wir gern mit der Methode der mikroskopisch kontrollierten Chirurgie, die wie ein Schnellschnitt funktioniert. Erheblicher Vorteil für den Patienten ist, dass wir zeitnah eine Tumordiagnostik haben und in der gleichen operativen Sitzung bereits eine Rekonstruktion machen können.


Hauttransplantation

In besonderen Fällen kann es notwendig sein, Eigenhaut als Reverdin-Läppchen, Spalthaut oder Vollhaut zu transplantieren.



Schweißdrüsen-Absaugung
Mit einem minimal-invasiven operativen Eingriff in örtlicher Betäubung (ähnlich der Fettabsaugung) kann ein für alle Mal das lästige vermehrte Schwitzen in den Achseln stoppen, weil die Schweissdrüsenlager in der Haut mehrheitlich reduziert werden. Mit Hilfe der Laserlipolyse kann das operative Verfahren sogar noch optimiert werden.
Mehr Informationen...



Narbenkorrekturen
Hier können sowohl operative als auch diverse Lasertechniken zum Einsatz kommen.
Mehr Informationen...

Verödung von Venen mit der Spritze (Schaumsklerosierung)
Dieses Verfahren wird meist zur Entfernung von Besenreisern und kleinen Varizen (Seitenästen) erfolgreich eingesetzt. Das Verödungsmittel wird aufgeschäumt und in die kranke Vene injiziert. Die Vene wird durch die induzierte Entzündungsreaktion verschlossen und anschliessend allmählich vom Körper umgebaut. Eine kurzfristige begleitende Kompressionstherapie über mehrere Tage ist dabei unerlässlich.