HAUT- UND LASERZENTRUM an der KLINIK SILOAH

LASER UND IPL

LP- Gefässlaser- Behandlung von Besenreisern und oberfächlichen, erweiterten Gefässen
Für die Behandlung der Besenreiser wird ein Neodym-Yag-Laser oder Diodenser angewandt. Das Blut in den Gefässen wird durch den Laserstrahl erwärmt, die Gefässwände verschweissen, so dass die Blutzirkulation darin verhindert wird.
Vor der Behandlung wird durch Ultraschall der Blutfluss in den tieferen Beinvenen abgeklärt, denn nur wenn dieses tiefe Venensystem intakt ist, bringt die Behandlung der Besenreiser einen Erfolg.
Wir empfehlen diese Behandlung vor allem in den sonnenarmen Jahreszeiten. Während zehn Tagen sollte auf Sport und Sauna verzichtet werden, da zu starke Durchblutung die Gefässe wieder erweitern könnte.
Für ein optimales Resultat braucht es drei bis sechs Sitzungen im Abstand von sechs Wochen.
Die Kosten pro Sitzung liegen je nach Ausdehnung der Besenreiser zwischen 100 und 400 Franken.
Häufig ist es notwendig größere venöse Gefäße mittels Verödung per Spritze zu therapieren. Damit die Vene verödet und die Gefäßwände verkleben können, ist eine Kompression (z.B. Stützstrümpfe) über 3-5 Tage erforderlich.

Die Kosten für die Laserbehandlung werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Die Abklärung der Venensituation und die Kosten für die Stützstrümpfe werden normalerweise von der Krankenkasse übernommen.